Prof. Dr.-Ing. Ernst Göldner

Allgemeine Informationen rund um die Kurse von Prof. Dr.-Ing. E-H. Göldner

In dieser Teil-Vorlesung werden wichtige Grundlagen zum Verständnis der (technischen) Kommunikation vorgestellt und diskutiert. Folgenden Themen sind geplant:

  • Grundlegende Formen der technischen Kommunikation, Vermittlungsprinzipien
  • Leistungsfähigkeit der Paketvermittlung
  • Schichtenmodell der Protokolle
  • Grundfunktionen der Schichten der IP-Netze (Transport- und Netzwerk-Protokolle, Ethernet)
  • Grundstruktur der Kommunikationsnetze
  • Aspekte des Mobilfunks; Leistungsfähigkeit und Grenzen

In der Vorlesung „Internet – Netz der Netze“ befassen wir uns mit den realen Netzen. Nachdem Sie in der Vorlesung „Rechnernetze“ die Protokolle und Funktionen kennen gelernt haben, die den Datenaustausch im Internet und in Firmennetzen regeln tauchen wir nun in die Implementierungen der Netzbetreiber ein.

Sie lernen, wie der Internet Anschluss zuhause aussieht: Welche Technologien gibt es (DSL, Kabel, Glasfaser), wie ist die Entwicklung und wie funktioniert das, was kommt als nächstes?
Wir werden auch die Fragen betrachten, warum Glasfaser zwar sehr gut ist, aber nur langsam ausgebaut wird.

Dann sehen wir uns das Netz dahinter an: Wie ist ein IP-Backbone-Netz aufgebaut? Am Beispiel Deutschland betrachten wir wie der Datenverkehr von den Zugängen eingesammelt wird und dem IP-Backbone übergeben wird. Im Backbone interessieren und dann Fragen wie das Netz aufgebaut ist, welche Techniken und System (IP-Router, Optische WDM-System,…) eingesetzt werden und auch wie die neusten Entwicklungen im Bereich dieser Netze aussehen: Software Defined Networking (SDN), Network Function Virtualisation (NFV). Als aktuelles Bespiel zeige ich noch das neue Konzept TeraStream, die neusten Entwicklungen der Deutschen Telekom in diesem Umfeld.

Das Internet ist mobil – daher befassen wir uns auch im Detail mit dem Mobilfunk. Wie arbeiten die verschiedenen Mobilfunk-Technologien, die wir heute ganz selbstverständlich nutzen, also GSM, Edge, 3G / UMTS, HSPA, LTE/4G, bis zum zukünftigen LTE Advanced /5G?
Wie sehen die Netze aus und wie funktioniert das?


In diesem Kurs lernen Sie die Grundlagen zum Arbeiten in Projekten und Sie erhalten damit eine gute Basis für den Einsteig in einem Unternehmen. Ihr Berufsleben wird wahrscheinlich eine lange Folge von Projekten sein und wir wollen Sie dafür rüsten und ihnen die wichtigen Grundlagen für das Arbeiten in Projekten wie auch zur Leitung von Projekten vermitteln.

Wir befassen uns mit den Grundlagen des Projektmanagements und begleiten dann Schritt für Schritt ein Projekt: die Definition mit allen Analysen bis zum Kick-off, die genaue Planung mit verschiedenen Methoden und Netzplänen, die Überwachung des Projektfortschritts mit Trendanalysen sowie auch die Aspekte der Aufwände und Kosten und der Optimierung. Natürlich sehen wir auch aktuelle Methoden wie z.B. Scrum an, die ja heute sehr stark eingeführt werden.

Wir werden mit zahlreichen Fallstudien die einzelnen Schritte und Aufgaben eines Projektmanagers selbst erproben, meist in Gruppenarbeiten.

Außerdem werden wir noch Übungen zur Planung eines Projekts mit einem gängigen Tool (MS Project) durchführen.

Diese Vorlesung halte ich im Sommersemester.

In der Vorlesung Rechnernetze durchleuchten wir die grundlegenden Funktionen der Kommunikation zwischen Rechnern. Wir fangen mit der Übertragung von Bits auf unterschiedlichen Leitungen an, betrachten die Methoden, wie Datenpakete sicher vom Sender zum Empfänger kommen und wie Fehler erkannt werden. Anschließend geht es um das Routen in größeren Netzen, hier sehen wir die Grundlegenden Funktionen des Internet. Und abschließend sehen wir uns Transportdienste darauf an.

Im begleitenden Praktikum Rechnernetze haben Sie Gelegenheit das Gehörte selbst auszuprobieren und  im Experiment zu vertiefen. Wir erarbeiten uns hier die wichtigen Grundlagen um zu verstehen wie unsere technische Welt kommuniziert.

Wichtiger Hinweis: Das Rechnernetze-Praktikum beginnt erst etwas später im Semester

Das Rechnernetze-Praktikum wird im Sommersemester 2019 von Fr. Weigel und mir in 6 Gruppen in enger Kopplung mit der Vorlesung durchgeführt. Gruppengröße: 18 Teilnehmer

Die Einschreibung erfolgt über unser Einschreibetool unter http://faecheranmeldung.thi.de/ ab

 Mi., 20.3., 17:00 bis Mo., 25.3., 17:00.

Das Praktikum beginnt  am 4.4.2019 im Raum G 115

In den einzelnen Übungen werden wir

  • in einer Software-Umgebung ein Rechnernetz simulieren und einzelne Teile der Funktionen selbst programmieren (Termin 1 - 3)
  • an realen Maschinen (Hub, schneller Ethernet Switch, Router) ein Netz aufbauen und betreiben (Termin 4 - 8).

Sie müssen an mindesten 7 Terminen teilnehmen und die Voraussetzung zur Prüfung Rechnernetze zu erlangen

Alle Infos zum Praktikum finden Sie in dem Moodle-Kursraum.

Den Einschreibeschlüssel für diesen Kursraum erhalten Sie kurz vor Beginn in der Vorlesung.

Ansonsten => bitte eine Mail an mich.

Projekt zum Informatik Master: Entwicklung und Erstellung einer Security Work Bench

Wir sprechen über wesentliche Gefährdungen in modernen Kommunikations­netzen und Ansätze wie die Netze dagegen gerüstet werden. Sie lernen die aktuellen Kommunikationsnetze (IP-Netze, Mobilfunk-Netze) kennen und nach Gesichtspunkten der Sicherheit und Zuverlässigkeit zu beurteilen.

Sie lernen neben der Struktur der aktuellen Netze die bekannten sicherheitsrelevanten Schwachstellen kennen und mit welchen Maßnahmen (Architektur, Netzdesign, Protokolle, zusätzliche Funktionen) die Betreiber diese angehen.

Weitere Kurse

In dieser Teil-Vorlesung werden die Grundlagen von Datenbanksystemen behandelt. Folgende Themen sind geplant:

  • Architektur von Datenbanksystemen
  • Konzeptioneller Datenbankentwurf und Entity-Relationship Modell
  • Datenintegrität und Integritätsbedingungen
  • Relationales Datenmodell und Relationenalgebra
  • Relationaler Datenbankentwurf und Normalformen
  • SQL
  • Zusammenspiel von Datenbanksystemen und fachlichen Anwendungssystemen

Alle Informationen rund um die Vorlesung Projektmanagement